Tickets kaufen online bei Reservix button icon

Schauspiel nach Ferdinand von Schirach

Stadthalle Leonberg, 23.10.2017 ab 19.30 Uhr

Rückblende: 26. Mai 2013

Ein islamistischer Terrorist hat den Lufthansa-Airbus Flug LH 2047,  mit 164 Passagieren an Bord, unter Kontrolle gebracht und angekündigt in München in die mit 70.000 Menschen vollbesetzte Allianz-Arena zu fliegen. Die deutsche Luftwaffe ist schnell zur Stelle und versucht, die Tat zu verhindern. Doch auf Abdrängversuche und Warnschuss reagiert der Entführer nicht, weitere Nachrichten dringen nicht aus dem Flugzeug.

Der Verteidigungsminister gibt, einem Urteil des Bundesverfassungsgerichts folgend, das Flugzeug nicht zum Abschuss frei. Der Flugzeugpilot des Abfangjägers, Major Lars Koch, sieht sich in der alleinigen Entscheidungspflicht. Er opfert 164 Passagiere, um 70.000 Stadionbesucher zu retten. Jetzt steht er vor Gericht, muss sich verantworten für dass, was er getan hat.

Die Anklage lautet: Mord in 164 Fällen.

Moralisches Empfinden oder Gesetz?  Am Ende urteilen die Schöffen – das Theaterpublikum-

Der Autor

Ferdinand von Schirach ist Strafverteidiger und Autor. Mit seinem ersten Ausflug zur Bühnenliteratur gelingt ihm auf Anhieb ein Stück, das ganz Deutschland bewegt.

Meinungen

Daily Telegraph:

Ferdinand von Schirach gilt mit seinen millionenfach verkauften und prominent verfilmten Büchern »Verbrechen« und »Schuld« international als »eine der markantesten Stimmen der europäischen Literatur.

Standort: Stadthalle Leonberg, Römerstraße 110, 71229 Leonberg